EU-Kommission dämmt Google’s Marktmacht ein – zu Recht!

EU-Kommission dämmt Google’s Marktmacht ein – zu Recht!

Print Friendly, PDF & Email

Die milliardenschwere Geldbuße gegen Google kommentiert Michael Theurer MdEP, FDP-Präsidiumsmitglied:

 

„Vestager hat im Kampf gegen Google’s Missbrauch seiner marktbeherrschenden Stellung völlig zu Recht erneut die Gangart verschärft und dafür zolle ich ihr größten Respekt. In kaum einem Bereich führt die EU-Kommission ihre Rolle als Hüterin der europäischen Verträge so effektiv aus wie im Kartellrecht unter der Ägide der liberalen Kommissarin Vestager. Google sollte die Auflagen der Kommission jetzt schnellstmöglich umsetzen, anstatt auf stur zu schalten, das Urteil anzufechten und weiter Rechtsbruch zu betreiben. Marktbeherrschende Stellungen müssen zum Schutz von Verbrauchern und Konkurrenten einer starken Wettbewerbskontrolle unterzogen werden. Besonders die Plattformökonomie tendiert zum Monopol. Google beziehungsweise Alphabets Geschäftsmodell und das Fehlen starker Konkurrenz zumal auf dem europäischen Markt zeigt indes auch, dass das europäische Kartellrecht an die digitale Revolution angepasst werden muss. Fünf der zehn ‚wertvollsten‘ Konzerne der Welt sind Plattformen, darunter Facebook und Amazon, und keine davon stammt aus Europa.“

 

Comments are closed.