Lockerung der Geldpolitik wirkt in Europa lediglich wie ein Tropfen auf den heißen Stein

Lockerung der Geldpolitik wirkt in Europa lediglich wie ein Tropfen auf den heißen Stein

Print Friendly, PDF & Email

Zur Erklärung über die Lockerung der Geldpolitik durch die Europäische Zentralbank erklärt Michael Theurer MdEP, Mitglied im Wirtschafts- und Währungsausschuss des Europäischen Parlaments sowie FDP-Präsidiumsmitglied:

Lockerung der Geldpolitik wirkt in Europa lediglich wie ein Tropfen auf den heißen Stein

„Anders als in den USA besteht in Europa die Gefahr, dass eine Lockerung der Geldpolitik („Quantitativ Easing“) wie ein Tropfen auf dem heißen Stein verpufft, nicht aber die gewünschten Wachstumsimpulse gibt. Denn die Amerikaner haben ihre Hausaufgaben gemacht und die notwendigen Strukturreformen durchgeführt, das heißt, dass eine Erhöhung der Geldmenge und der Staatsausgaben dort auf offene Märkte trifft und damit die Wirtschaft ankurbeln kann. In Italien und Frankreich beispielsweise haben wir weiterhin zu stark regulierte Arbeits- und Gütermärkte. Das heißt, wir sehen hier wieder einmal, dass die Geldpolitik an ihre Grenzen stößt.“

http://europarltv.europa.eu/en/player.aspx?pid=8157949b-09df-4142-a20a-a42800f135c7

Comments are closed.