Noch mehr Schulden sind nicht der Ausweg aus der Schuldenfalle!‏

Noch mehr Schulden sind nicht der Ausweg aus der Schuldenfalle!‏

Print Friendly, PDF & Email

Zur Aussprache im Europäischen Parlament über die EU-Schuldenregeln- und Haushaltsreformen Six-pack und Two-pack am Dienstag in Straßburg erklärt der Europaabgeordnete Michael Theurer, Mitglied im Wirtschafts- und Währungsausschuss sowie FDP-Präsidiumsmitglied:

„Wir werden die Schuldenfalle nur mit Reformen verlassen können, nicht mit noch mehr Schulden. Wer sich dagegen nicht an die Regeln hält, untergräbt unsere Gemeinschaftswährung, den Euro. Das gilt auch für ‚große‘ EU-Mitgliedstaaten wie Italien und Frankreich! Wir zählen fest auf die EU-Kommission, das Gemeinschaftsinteresse mit Hilfe des Stabilitäts- und Wachstumspaktes durchzusetzen und die ‚Großen‘ keine Extrawürste braten zu lassen. Kleine EU-Länder wie Lettland, Herkunft des früheren dortigen Premierministers und jetzigen EU-Kommissars, Valdis Dombrovskis, haben bewiesen, dass ein Land mit dem richtigen Reformkurs auf Wachstumskurs zurückkehren kann. Auch die Erfolge der Strukturreformen in Griechenland, Portugal und Irland dürfen wir nicht übersehen! Wir müssen uns jetzt wieder auf die Realwirtschaft konzentrieren, auf Innovation und Technologie und die Schaffung von Arbeitsplätzen! Europa muss sich wieder auf diese seine Stärken besinnen.“

Comments are closed.