Europa aus erster Hand erlebt

Print Friendly, PDF & Email

Ehemalige Gartenschau-Beauftragte aus Horb treffen Michael Theurer im Europäischen Parlament

Straßburg, 12.03.14 – Hochinteressante Einblicke in die Arbeit des Europäischen Parlaments (EP) erhielt die Besuchergruppe ehemaliger Gartenschau-Beauftragter aus Horb am Neckar. Auf Einladung des FDP Europaabgeordneten und ehemaligen Horber Oberbürgermeisters Michael Theurer besuchte die Gruppe das Europäische Parlament in Straßburg.
Von der Tribüne des Plenarsaals aus durfte die Gruppe eine spannende Diskussion zur aktuellen Krim-Krise mitverfolgen, in der die Abgeordneten einen harten Kurs gegen Russland forderten und die russische Militärpräsenz auf der Krim sowie das bevorstehende Referendum zur Unabhängigkeit der Krim als völkerrechtswidrig bezeichneten.

Der griechische stellvertretende Außenminister Dimitris Kourkoulas, der für die griechische Ratspräsidentschaft sprach, nannte die Situation in der Ukraine eine der schwersten Krisen in Europa in den vergangenen Jahren. Eine friedliche Lösung, die internationale Gesetze respektiere, habe nun oberste Priorität.

Das im Vorfeld stattgefundene persönliche Gespräch mit Michael Theurer hatte sich nicht minder spannend entwickelt. Theurer gab einen Überblick über seine Arbeit als Abgeordneter des Europäischen Parlaments und seine Aufgabe als Vorsitzender des Haushaltskontrollausschusses. Er beantwortete viele Fragen zur EU. Insbesondere interessierte die Gruppe das aktuelle Urteil des Bundesverfassungsgerichts, das die 3% Hürde für die nächste Europawahl am 25.Mai diesen Jahres gekippt hatte und die daraus zu erwartenden Folgen.

Bild: © Europäische Union 2014

Comments are closed.